Das Hotel

Im Jahre 1903 wurde das Wirtshaus "Restauration zum Schweiger" erbaut. Aus dieser Titulierung wurde im Laufe vieler Jahre im einheimischen Gebrauch "die Rest" und unter diesem liebevollen Ausdruck ist unsere Wirtschaft heute noch in einem weiten Umkreis bekannt.
Der erste Wirt, Andreas Schweiger führte das Haus bis 1952, ihm folgte sein Sohn Josef Schweiger bis 1964. Durch den gegenüberliegenden Bahnhof erhielt das Gasthaus zwangsläufig im Laufe der Zeit den Namen "Bahnhofsstätte".

Seit 1964 bis heute führt Max Soller mit seiner Ehefrau Marille, geborene Schweiger den Betrieb mit Erfolg.

Im Jahre 1972 konnten erstmals Fremdenzimmer gebaut werden, welche erst vor einigen Jahren saniert und mit viel Liebe und Komfort ausgestattet wurden.

Immer der Tradition verbunden, konnte sich auf Grund solider, langjähriger Arbeit, mit einer bodenständigen, gutbürgerlichen Küche, einsatzfreudigem, freundlichem Personal, sowie ständiger Einsatz zum Wohle unserer Gäste, unseren Familienbesitz in der nunmehr vierten Generation einen guten Namen machen.

Wir sind bemüht, unseren Gästen weiterhin nur das Beste zu bieten.  

hotel1.jpg
Im Hotel (und Gasthof) Soller sind alle 12 Einzelzimmer, 16 Doppelzimmer komfortabel eingerichtet. Alle Zimmer sind ausgestattet mit:  

  • Kabel-TV
  • Radio
  • Telefon mit Durchwahlmöglichkeit
  • Infobroschüre
  • Haarföhn
  • Wasserkocher (Teebeutel und Cappuccino inkl.)
  • Wireless LAN (Wi-Fi)

Trotz des strengen Nichtraucherschutzes in Bayern können wir Ihnen 5 Raucherzimmer anbieten. Insgesamt ist unser Hotel mit 47 Betten ausgestattet.

hotel2.jpg
hotel3.jpg

Frühstück
Nach einer erholsamen Nacht in unseren gemütliche eingerichteten Zimmern, erwartet unsere Gäste jeden Morgen von 7:00 Uhr bis 10:00 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit allerlei Köstlichkeiten.


fruehstueck.jpg